Taijiquan und Qigong

Kurse


Taiji und Qigong Kurse bei Here & Now

Taijiquan – Kurs für Einsteiger

World-Tai-Chi-Chi-Gong-Day-on-Koh-Tao

Der Anfängerkurs ist eine Einführung in Qigong und in den Taijiquan Yang Stil. Dieser Kurs beinhaltet das Taiji-Qigong 18 Style und die ersten 8 Bilder der Form des Taijiquan Yang Stiles, wie er von Großmeister William C. C. Chen seit 1950 unterrichtet wird. Du solltest Dir mindestens 5 Tage für den Kurs Zeit nehmen, eine Lektion morgens und eine am Nachmittag. Sieben Tage sind besser, damit Du genügend Zeit zum alleinigen Üben hast. In der Regel gebe ich Einzelunterricht und bin flexibel mit den Zeiten.

Für die Lernhungrigen, die auch noch die Zeit dazu haben, besteht die Möglichkeit zur Vollendung der Kurzen Form mit 60 Bewegungen. Angeboten wird auch die Lange Form mit 132 Bewegungen und die Schwertform nach William C. C. Chen.

Sifu-Martin-performing-the-Tai-Chi-Chuan-Sword-Form

Das Qigong ist etwas einfacher zu erlernen, da jede Bewegung ein paarmal wiederholt wird. Beim Taijiquan hingegen folgt ein Bewegungsbild dem nächsten, auch sind die Bewegungen differenzierter. Die Taijiform kann man auch als Qigong ansehen, Taijiquan gehört aber darüber hinaus zur Familie der „Inneren Kampfkünste“.

Beim Taiji-Qigong 18 Style, welches ihr im folgenden Video sehen könnt, wird besonderer Wert gelegt auf ein gutes Verwurzeln mit dem Boden. Der Unterkörper sinkt der Oberkörper ist leicht und entspannt. Somit eignet es sich sehr gut als Vorbereitung für die Art des Taijiquan wie es von William C.C. Chen gelehrt wird, da beiden das gleiche Prinzip zugrunde liegt.

Der Zweck von Qigong ist es, Harmonie und Gleichgewicht zwischen Körper (Essenz), Atem (Energie) und Geist (Spiritualität) herzustellen. Der Geist regelt den Atem und der Atem versorgt den Körper mit Qi. Qigong unterstützt durch die Harmonisierung des Energieflußes im Körper die Ausgewogenheit von Yin und Yang. In China wird Krankheit als eine Unausgewogenheit im Energiefluß aufgefaßt und im Zusammenhang mit Emotionen betrachtet.

In der Taiji Form hat jede Bewegung eine Bedeutung, z. B. abwehren, neutralisieren oder Aktion. Daher wird Taijiquan auch oft als Schattenboxen bezeichnet. Taiji bedeutet im Daoismus „das höchste Prinzip“ und Quan ist die Faust. Eine sinngemäße Übersetzung von „Taijiquan“ wäre „Waffenloses Kämpfen nach dem höchsten Prinzip“. Das Ziel ist es, die ersten 8 Bewegungen der Taijiform, verbunden zu einer kleinen, ca. fünfminütigen Form, im folgeden Video zu sehen, und die 18 Bewegungen des Taiji-Qigong 18 Style selbstständig durchzuführen. Erwarte aber keine Perfektion :-).

Videos 2004 von se7envisions